· 

Pfälzerwald - Tipps für den Sonnenuntergang

Zu unserem letzten Artikel zu den Ausflugstipps im Pfälzerwald haben wir zahlreiche Rückmeldungen erhalten. Wir sind unheimlich glücklich, dass wir so viele Menschen aus der Umgebung inspirieren konnten, den Wald zu entdecken und dass sogar DIE RHEINPFALZ über unser Liebe zum Pfälzerwald berichtet hat. Sogar zum SWR in Mainz wurden wir deshalb eingeladen und in der Landesschau interviewt.

 

Das alles spornt natürlich an, weiter über den Pfälzerwald zu schreiben. Auch wenn wir mittlerweile wieder mehr Zeit auf dem Weg zur und von der Arbeit verbringen, finden wir doch immer wieder Gelegenheit, im Wald zu verweilen und wundervolle Orte zu entdecken.

 

Dieses Mal möchten wir euch Orte für den Sonnenuntergang zeigen. Wenn man letztes Jahr an einem Samstagabend im Sommer oftmals in Beachclubs oder Hafenstränden zum Feiern war, Konzerte besucht hat oder sich auf Weinfesten rumgetrieben hat, so fallen genau diese typischen Sommerabende jetzt weg. Aber keine Sorge, auch dafür gibt uns der Pfälzerwald eine gute Portion Entschädigung.

1. Slevogtfelsen mit Blick auf den Trifels

Die Burg Trifels liegt oberhalb des Städtchens Annweiler, das wie in einem Kessel zwischen vielen Hügeln liegt. Von jedem dieser umliegenden Hügel hat man einen anderen Blickwinkel auf die Burg Trifels. Uns hat der Blick vom Slevogtfelsen besonders gut gefallen. Man fährt einfach die Zufahrtstraße entlang bis kurz vor den Hauptparkplatz und hat dann noch ca. eine 15-minütige Wanderung hinauf. Der Ausblick lohnt sich!


2. Picknick auf der Burgruine Drachenfels

 

 

Die Burgruine Drachenfels liegt im Dahner Felsenland. Parken kann man an der Drachenfelshütte bei Busenberg, von hier sind es dann auch nur noch 10 Minuten zu Fuß. Von der Ruine hat man einen tollen Blick über das Tal, man kann die Burg Altdahn sehen und den Buchkammerfelsen. Hier trifft man öfter auf andere Menschen, die den Sonnenuntergang genießen.


3. Romantische Einsamkeit auf dem Honigfelsen

Der Honigfelsen war mehr eine Zufallsentdeckung. Er liegt absolut abseits der bekannten Wanderwege und Hauptstraßen und man hört kein einziges Motorengeräusch, wenn man hier steht. Ausgangspunkt ist der Bärenbrunnerhof, von hier aus ist es ca. eine halbe Stunde. Aber Vorsicht, der Weg auf den Felsen ist sehr steil! Nur mit gutem Schuhwerk bewandern!


4. Ein Glässchen wein auf dem Anebosfelsen

Der Anebosfelsen ist ein weiterer Aussichtspunkt auf den Trifels. Hier ist man der Festung ein ganzes Stück näher. Vom Parkplatz unterhalb der Burg läuft man ca. 15 Minuten und hat einen herrlichen Ausblick auf die Burg. Hier oben ist sehr viel Platz, der sich gut zum picknicken eignet! Also Picknickdecke eingepackt, eine Flasche Wein und ein paar Snacks und einem romantischen Sommerabend steht nichts im Wege!


5. Traumaussicht auf dem Buchkammerfelsen

Der Buchkammerfelsen - welch ein Juwel! Der Felsen an sich ist bereits gigantisch, doch der Ausblick über das Dahner Felsenland dazu rundet das Bild perfekt ab. Nicht umsonst hat DasDing hier einen Beitrag mit uns gedreht und auch Louisa und Marshall haben sich diesen Ort für ihr Verlobungsshooting mit uns ausgesucht!

 

Auch hier parkt man am Besten an der Drachenfelshütte, läuft dann allerdings in die andere Richtung. Nach einer halben Stunde Wanderung erreicht man diese wahnsinns Aussicht mit Blick auf die Burgruine Drachenfels.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0