Seychellen - ein Traum wird wahr

Die Seychellen sind kein Backpackerziel? Falsch! Zwar sind die Seychellen bekannt für ihre luxuriösen Fünf-Sterne-Hotels, die sich ein Normalsterblicher nicht leisten kann. Allerdings wohnen hier auch zahlreiche gastfreundliche Familien, die privat Zimmer oder kleine Apartments für sehr wenig Geld vermieten. Mit Ethiopien Airlines sind wir für ca. 650 € hin- und zurück geflogen, mit Zwischenstop in Addis Abeba. Bei Air BnB haben wir eine kleine Unterkunft für 40€/Nacht für zwei gefunden, 10 Minuten zu Fuß vom größten Strand auf der Hauptinsel Mahé entfernt. 

 


Die Seychellen liegen im westlichen Indischen Ozean, etwas südlich vom Äquator und zählen zum Kontinent Afrika. Die Seychellen haben die kleinste Hauptstadt der Welt, Victoria, mit ca. 25.000 Einwohnern.

Insgesamt waren wir auf drei Inseln, neben der Hauptinsel Mahé auf Praslin und La Digue. Davon verbrachten wir 12 Nächte auf Mahé und zwei auf Praslin, hier im Schlafzimmer einer Seychellianischen Familie. La Digue haben wir per Tagestrip von Praslin aus besucht. Mit einem kleinen Flugzeug kann man in 15 Minuten von Mahé nach Praslin fliegen, von dort mit dem Bus weiter an die Unterkunft. Nach La Digue sind wir dann mit dem Boot rüber.

 

Auf Mahé war unser Fortbewegungsmittel ebenfalls der Bus. Von der Hauptstadt Victoria aus fahren Busse an alle möglichen Plätze der Insel. Beau Vallon ist bei wenig Verkehr ca. 20 Minuten vom Hauptbahnhof in Victoria entfernt. Aber Achtung: Sonntag ist auch hier Feiertag, die Busse haben dann andere Fahrpläne. Eine fahrt kostet 5 Rupien, das sind ca. 35 Cent.

 

Essen kann man dort teuer, aber auch günstig. Restaurants sind verhältnismäßig teuer, die günstigste Pizzeria bietet Pizzen ab 10€. Dafür ist der Straßenessen sehr lecker und sehr günstig. Seychellianer grillen am Strand frischen Fisch und Fleisch, dazu gibt es Pommes oder Reis und Gemüse. Eine Portion kostet ca. 4€.

Mahé

Beau Vallon, der Hauptstrand

Wanderung zu Anse Major

Wenn man von Beau Vallon über Bel Ombre immer weiter durch Wald und an der Küste entlang läuft, kommt man irgendwann zu einer kleinen einsamen Bucht, genannt Anse Major.


Der Trois Fréres Trail

Mit dem Bus von Victoria aus nach San Souci gelangt man an den Startpunkt der Wanderung. Von dort aus gibt es zwei Möglichkeiten: entweder nimmt man die kurze und gemütliche Tour, zu einem Aussichtspunkt, von welchem aus man einen tollen Blick auf Victoria hat. Wer aber gerne einen Blick über die ganze Nordküste möchte, kann noch ca. 2 Stunden weiter bergauf wandern und klettern, bis zum Trois Fréres Cross. Achtung: Durch die hohe Luftfeuchtigkeit ist diese Wanderung sehr anstrengend, man muss unbedingt genug zu trinken mitnehmen und auf keinen Fall in FlipFlops hochklettern! 

Wanderung auf den Morne Blanc

Wenn man die gleiche Buslinie nach San Souci nimmt, aber etwas weiter an einer Teeplantage aussteigt, kommt man zum Morne Blanc. Der Start führt tatsächlich durch die Teefelder. Diese Wanderung ist wesentlich leichter als der Trois Fréres Trail.

Tauchen mit Ocean Dream Divers, Beau Vallon

Praslin

Auf Praslin lag unsere Unterkunft am Anse Volbert. Zwei Nächte übernachteten wir bei einer Familie mit 3 Kindern im Gästezimmer. Das Badezimmer haben wir uns alle geteilt und auch die Küche durften wir nutzen. Das Elternhaus der Familie lag direkt neben an. Am zweiten Abend kochte der Vater unserer Gastgeberin frischen Fisch mit Reis und Gemüse für uns. Er holt uns auch am Flughafen ab, zurück zum Flughafen sind wir mit dem Bus gefahren. Da wir zu früh am Flughafen waren und im vorherigen Flugzeug noch zwei Plätze frei waren, konnten wir sogar ohne Aufpreis einen Flug früher zurück auf die Hauptinsel nehmen.

Der Flug & Anse Lazio

Anse Volbert

Auch in Praslin gibt es ein Busnetz. Vom Anse Volbert kann man mit dem Bus bis 1km vor den Strand fahren. Wem der Kilometer zu anstrengend ist, kann sich ein Taxi bis ganz an den Strand nehmen.

Vallée de Mai

So heißt der Nationalpark auf Praslin, in welchem man die Coco de Mer bestaunen kann. Für 20€ Eintritt läuft man in einem Wald der Palmenpflanze umher und kann sich sowohl männliche als auch weibliche Exemplare anschauen. Wir haben den Besuch nicht bereut, aber in unseren Augen kann man darauf auch verzichten und lieber einen Tag am Strand verbringen.

La Digue

Mit der Fähre von Praslin kommt man am Morgen nach La Digue. Dort ist die gängigste Art und Weise, sich ein Rad zu mieten und damit die Insel zu umrunden. Leider hatten wir zu wenig Zeit, um einmal ganz rum zu fahren, wir empfehlen zwei Tage auf La Digue.

Anse Source d'Argent

Unter den Top 3 der für uns schönsten Stränden der Seychellen.

Grand Anse